Ernährung: Ausschlussdiät

Ernährung: Ausschlussdiät

Vermeiden Sie Rosacea-Auslöser beim Essen und Trinken

Vielfach sind Trigger bereits bekannt und werden sowieso gemieden, z.B. ein Glas Rotwein, eine Tasse Kaffee oder ein Stück Schokolade. Aber tritt die Rosacea erst am nächsten Tag oder schleichend auf, kann es unter Umständen schwer sein, die Trigger zu finden. Hilfreich ist ein Tagebuch oder eine App, mit der man täglich umfassende Aufzeichnungen über Ernährung, Getränke, Umwelteinflüsse, Stressfaktoren und die Symptome erfassen kann. Tastet man sich mit einer Ausschlussdiät heran,  sollte man nicht zu radikal vorgehen, damit nicht gleich der nächste Auslöser „Stress“ dazu kommt.

Jeder Rosacea-Patient ist individuell und hat seine eigenen Auslöser. Sicherlich gibt es Statistiken darüber, dass viele Rosacea-Betroffene Flushes nach dem Alkohol-Konsum, Kaffee trinken oder beim Tomaten essen erleben, das trifft aber eben nicht auf alle zu. Ich habe aus eigenen Erfahrungen und Erzählungen von anderen eine Liste zusammengestellt, die häufig Auslöser für Verschlechterung, Flushes oder Schübe der Rosacea sind. Es kann natürlich auch noch andere Auslöser geben, da jeder Mensch andere Unverträglichkeiten hat.

Nachfolgend eine Ideensammlung, welche Nahrungsmittel und Getränke bei Rosacea Auslöser / Trigger sein könnten:

  • Weizen (nicht Gluten)
  • Zucker (der weiße Industriezucker, Alternativen wie Honig, Agavensüße etc. können ok sein)
  • Milch und Milchprodukte (nicht Laktose, H-Milch ist frischer Milch vorzuziehen)
  • Histaminreiche Lebensmittel
  • Lebensmittel-Zusatzstoffe (wie Geschmacksverstärker, Aromen oder Trennmittel)
  • Konservierungsmittel (auch Zitronensäure kann Auslöser sein)
  • Farbstoffe in Lebensmitteln
  • Schokolade (es kann auch der Zucker oder die Kakaobutter sein, versuchen Sie auch Bitterschokolade)
  • Alkohol
  • Kaffee und schwarzer Tee
  • Zitrusfrückte (Inhaltsstoff Zimtaldehyd)
  • Säfte aus Zitrusfrüchten
  • scharfe Gewürze wie Pfeffer, Chili, Curry, Paprika (Inhaltsstoff Capsaicin)
  • Ölsaaten (Sonnenblumenkerne, Nüsse, Senf etc.)
  • Zwiebeln oder Knoblauch

Diese Liste erhebt wie oben beschrieben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie ist lediglich eine Ideensammlung, damit man überhaupt erst einmal anfangen kann, per Diät etwas auszuschließcn.

Weitere Informationen zu Ernährung bei Rosacea sind auch unter Studien / Ernährung zu finden.