Progesteronmangel bei Rosacea – Therapie mit bioidentischen Hormonen

Progesteronmangel bei Rosacea – Therapie mit bioidentischen Hormonen

Synthetisches oder bioidentisches Progesteron

Bei Progesteronmangel kann Progesteron als Medikament bzw. Hormon nicht einem Menschen abgezapft und dem anderen zugeführt werden, wie dies zum Beispiel beim Blutspenden funktioniert. Also hat man Mittel und Wege gefunden, Progesteron synthetisch nachbauen. Leider haben selbst fast gleiche Stoffe oft nicht die selbe Wirkung wie die ursprünglichen Stoffe. Es kommt zu Unverträglichkeiten oder Nebenwirkungen, die sich wissenschaftlich schwer erklären lassen. Ähnliche Symptome treten auf, wenn man bei Medikamenten sogenannte Generika gegenüber dem Original anwendet. In der Vergangenheit wurden solche Intoleranzen als psychisch bedingt abgetan, zwischenzeitlich weiß man, dass schon leichte Veränderungen zu anderer Wirkung führen können. Bereits die Veränderung des Trägerstoffs des Medikaments kann zu Intoleranzen und Wirkungslosigkeit führen.

Woher kommt bioidentisches Progesteron?

Um diese Unverträglichkeiten zu vermeiden, sind Medikamente mit bioidentischen Hormonen aus Pflanzen entwickelt worden. Bereits viele Frauenärzte und Heilpraktiker sind überzeugt von ihrer Wirkung und auch die Patientinnen reagieren positiv auf die Gabe. Leider sind natürlich noch nicht alle Ärzte über die naturidentischen Hormone gut informiert, wie es häufig in der Medizin ist. Naturidentische oder bioidentische Hormone werden nicht synthetisch nachgebaut sondern aus bereits existierenden pflanzlichen Stoffen gewonnen. Sie sind besser verträglich, da sie aus natürlichen Ressourcen hergestellt werden. Bei diesen Pflanzen wie z.B. Yamswurzel liegt eine Vorstufe des Progesterons vor. Das Diosgenin als biologische Vorstufe des Progesteron kann im Körper die gleichen Vorgänge steuern wie das echte Gelbkörperhormon. Es täuscht dem menschlichen Körper das Vorhandensein von Progesteron vor, so dass kein Progesteronmangel und keine Mangelsymptome auftreten. Die pflanzlichen natürlichen Hormone unterstützen das noch vorhandene Progesteron in der Aufgabe der Regulierung der Hormone, entweder nur kurzfristig bis das Ungleichgewicht zwischen Östrogen und Progesteron ausgeglichen ist oder für immer, wenn die Produktion des Gelbkörperhormons nicht mehr funktioniert. Dabei ist natürlich die Dosierung ständig anzupassen, wenn kein Kinderwunsch mehr besteht bzw. es auf die Wechseljahre zugeht, wird weniger Progesteron benötigt. Nach dem Klimakterium werden nur noch selten Hormonersatztherapien veranlasst.

Progesteronmangel, bioidentische Hormone und Rosacea

Bioidentische Hormone werden gern bei Rosacea eingesetzt, da ein Progesteronmangel zu Symptomen wie Pickeln und Pusteln führen kann. Ebenso verursacht der Gelbkörperhormonmangel unter Umständen hormonelle Dysbalancen, die auch schon vor den Wechseljahren Beschwerden wie plötzliche Rötungen und Hitze im Gesicht verursachen können. Progesteron ist in der Lage, einen Ausgleich zwischen allen Hormonen zu schaffen, teilweise wirkt es sogar auf die Schilddrüse. In diesem Zusammenhang ist auffällig, dass viele Rosacea-Patienten auch Probleme mit Schilddrüsen-Hormonen haben. Häufig liegt eine Unterfunktion vor (Hashimoto). Leider gibt es in dem Zusammenhang zwischen Rosacea, Progesteron und Hashimoto thyreoiditis noch nicht viel Forschung.

Bei Progesteronmangel Aufnahme von naturidentischem Progesteron am besten über die Haut

Die Hormone der Frau werden in den Eileitern gebildet. Leider ist es unmöglich, die bio-identischen Hormone über die Verdauung in diesen Bereich zu lenken. Daher hat sich alternativ die Aufnahme des natur-identischen Progesterons über die Haut bewährt. Ein weiterer Vorteil des Cremens der progesteronhaltigen Salben ist die Schonung der Leber. Wird der Stoff nicht oral aufgenommen, gelangt nur ein Bruchteil in die Leber und wird somit nicht abgebaut, bevor es wirken kann. Die Abbaustoffe der Leber durch Enzyme in Estrogene ist nicht erwünscht und führt häufig nicht zum gewünschten Ergebnis. In Form von Progesteron-Creme, -Salbe, oder Gel werden vordosierte Hubs, Kapseln oder Kaps auf der Haut vercremt. Dabei ist für die Wirkung auch noch entscheidend, wo das Hormon appliziert wird. Die Innenseiten der Unterarme oder Oberarme, Brüste, Bauch oder vaginal sind gängige und gute Rezeptoren für die progesteronhaltigen Pasten. Bitte tragen Sie progesteronhaltige Creme auf keinen Fall im Gesicht auf! Verschreibungspflichtige Kapseln bei Progesteronmangel sind Utrogest, Progestan und Famenita, die das bioidentische Progestin enthalten. Es gibt sie in unterschiedlichen Dosierungen, die auf verschiedene Arten Anwendung findet. Selbst wenn eine Sorte nicht vertragen wird oder keine Wirkung zeigt, kann die andere Progesteron-Kapsel alle Probleme beseitigen.

Über Rosacea hinausgehende Symptome

Sind nicht nur die Symptome einer Rosacea sichtbar sondern zusätzlich schlechte Schlafqualität, Wassereinlagerungen, Schmerzen bei der Menstruation oder Gewichtsprobleme vorhanden, sollte man auf jeden Fall einen Hormonstatus erheben lassen. Häufig liegt ein Progesteronmangel und eine damit einhergehende Östrogendominanz vor, die o.g. und weitere Probleme verursacht. Wichtig ist der Zeitpunkt des Hormonstatus. Da sich Progesteron erst in der 2. Zyklushälfte anfängt aufzubauen, ist in der 1. Hälfte des Zyklus natürlich vergleichbar zu wenig des Steoridhormons vorhanden. Daher sollte um Tag 21 / 22 des Zyklus der Hormonstatus per Bluttest erhoben werden. Hierbei wird neben Progesteron und Östrogen auch Estradiol bzw. Östradiol bestimmt. Leider kümmern sich viele Ärzte nicht um diese Besonderheit und können auch teilweise die Ergebnisse des Tests nicht interpretieren. Auch wird meist nur ein Urintest oder Speicheltest empfohlen, diese sind aber noch schwerer zu interpretieren und vor allen Dingen nicht aussagekräftig. Sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt nicht weiterkommen, können Sie auch auf Endokrinologen oder Heilpraktiker ausweichen, auch sogenannte Rimkus Ärzte sind mit verträglicher und individueller Hormonersatztherapie bei Progesteronmangel vertraut.

Alternative zu bioidentischen verschreibungspflichtigen Medikamenten bei Progesteronmangel

Hormonelle Ungleichgewichte entstehen häufig durch jahrelange Einnahme der Pille oder andere Eingriffe in den Hormonhaushalt. Auch nach einer Schwangerschaft kann plötzlich die Hormonbalance kippen und sich nicht mehr aus eigener Kraft regulieren. Oft entsteht ein Progesteronmangel, weil der nach der Schwangerschaft fallende Progesteronspiegel zu stark sinkt. Hier kann sanfte Unterstützung in Form von frei verkäuflicher Yamscreme sinnvoll sein. Leichte Beschwerden und Symptome der Haut wie bei Rosacea sind manchmal noch mit anthroposophischer Medizin in den Griff zu bekommen, die mit ärztlichem Rezept sogar von einigen Krankenkassen als alternative Heilmittel erstattet wird. Präparate von WALA, Bionorica oder Ceres bauen auf Heilpflanzen auf und orientieren sich an der bekannten natürlichen Wirkung. So werden Frauenmantel, Schafgarbe, Mönchspfeffer u.a. Pflanzen bereits seit Jahrtausenden als Tees bei Frauenbeschwerden oder Zyklusbeschwerden verwendet. Bitte Geduld mit diesen Alternativen, da bei pflanzlichen Mitteln die Wirkung nicht von heute auf morgen eintritt. Ein bis zwei Wochen, in schweren Fällen auch nach 3 Wochen kann es dauern bis erste Verbesserungen eintreten!

Alchemilla Tropfen mit Frauenmantel können sanft den Zyklus dauerhaft regulieren. Für einen leichten Progesteronmangel sind diese einfach anzuwendenden Tropfen eine gute Therapie. Negative Auswirkungen auf Rosacea bzw. Erstverschlimmerungen treten nur selten auf.

Mönchspfefferpräparate können den Zyklus regulieren. Leider kann sich am Anfang der Einnahme von Mönchspfefferextrakt(Vitex Agnus Castus) die Rosacea verschlimmern.

Traubensilberkerze ist als natürliche Progesteron-Vorstufe ebenfalls empfehlenswert. Neben der Silberkerze ist auch die Nachtkerze bei Progesteronmangel als Öl oder als Öl in Kapseln empfehlenswert. Tritt Rosacea nach den Wechseljahren erstmalig auf, sollte die Gabe von Traubensilberkerze der erste sanfte und natürliche Therapie-Versuch sein.

Millefolium Tropfen von CERES enthalten Schafgarbe. Die Schafgarben Urtinktur enthält wichtige Phytohormone, die progesteronartig wirken. Allerdings enthält dieses Produkt Alkohol. Sollten Sie auf Alkohol reagieren, trinken Sie lieber Schafgarbentee. Für einen leichten Progesteronmangel sind diese einfach anzuwendenden Tropfen ebenfalls eine gute Therapie.

Umsicht bei der Einnahme von Präparaten, die auf die Hormone wirken!

Rosacea zu haben ist sehr belastend und man möchte, dass sich dieser Zustand schnell ändert. Manchmal reichen schon kleine Änderungen der Ernährung, Pflege oder ähnlich, aber manchmal muss man eben doch die Hormone wieder in Ordnung bringen. Wenn Sie dies auf eigene Faust machen möchten, kombinieren Sie bitte nicht mehrere Präparate, um schneller zum Ziel zu gelangen. Geben Sie auch bei jedem Arztbesuch an, welche Präparate Sie eingenommen haben, damit Nebenwirkungen schneller entdeckt und zugeordnet werden. Die von uns oben genannten Präparate sind freiverkäuflich und nicht verschreibungspflichtig, können daher auch ohne ärztliche Hinweise gekauft und eingenommen werden. Unsere Auflistung der Möglichkeiten bei Progesteronmangel ersetzt keinen Arztbesuch und keine ärztliche Diagnose, bitte suchen Sie im Zweifel einen Arzt auf. Die angegebenen Informationen dienen Ihrer Information und sollen nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung auffordern.